mit deme hûse sint bemeinet die in deme hûs sint - Belebung im Museum Tiroler Bauernhöfe, 19.-20. August 2017

Geschrieben in Veranstaltungen am 27.07.2017 von Eva-Maria

Als Teil eines Lebendigen Museums ist vrouwen mære vom 19.-20. August 2017 im Museum Tiroler Bauernhöfe in Kramsach zu Gast. Unter dem Schwerpunkt "Leben und Alltag im mittelalterlichen Tirol' wird dort im Gelände rund um den historischen Ötztaler Hof das Mittelalter wieder lebendig. Hier können Sie das Programm herunterladen!

Erleben Sie den Alltag eines Haushalts aus der damaligen Zeit, schnuppern Sie die Düfte historischer Köstlichkeiten und erfahren Sie in interaktiven Präsentationen mehr zu Leben und Alltag im 14. Jahrhundert. In spannenden Präsentationen beleuchten drei Living History Gruppen mit viel Begeisterung und Hintergrundwissen, wie Mode- und Standesbewusstsein das Leben der Menschen prägten und welche Rolle Glaube und Gebräuche im bäuerlichen Jahr spielten. Wie praktisch historische Unterwäsche ist und welche Gewänder sonst noch getragen wurden, das wird bei der farbenprächtigen Modenschau vorgeführt. Besucher erfahren zudem viel Wissenswertes über Landwirtschaft im mittelalterlichen Tirol oder können der Hebamme lauschen, wenn sie von Geburtshilfe und Fatschenkindern berichtet. Zudem haben Besucher/innen die Gelegenheit, historischen Handwerker/inne/n bei deren Arbeit über die Schulter zu schauen oder den ganz normalen Arbeitsalltag eines mittelalterlichen Haushalts zu beobachten. Dabei fungieren die Darsteller als „lebendige Ausstellungsstücke“, deren Kleidung und Accessoires an regionale Funde und Bildquellen angelehnt sind und so das 14. Jahrhundert unmittelbar „be-greifbar“ machen.

Die Belebung ist zugleich eine Kooperation über die Landesgrenzen hinaus. Die „Interessensgemeinschaft 14. Jahrhundert in Österreich“ mit dem Tiroler Ableger „vrouwen mære“ trifft auf „Niedertor mit Gefolge“ aus Südtirol. Musikalisch ergänzt werden die Gruppen von Minnesänger Knud Seckel, der die Besucher in mittelalterliche Klangwelten entführt.

Wir von vrouwen mære würden uns freuen, euch zahlreich im Museum begrüßen zu dürfen!

Tacuinum Sanitatis, Italien, ca. 1390 (ONB_Hs2644)

Programm

Samstag            19.08.2017                              

10.30 Uhr            gürtelære, tescher, schuochmacher - Ledergewerbe im Mittelalter

11.30 Uhr            si vreute sich ir suns geburt - Von Hebammen und Fatschenkindern

12.30 Uhr            Mittagspause                               

13.30 Uhr            Die liute het an diu warmiu kleit - Modenschau

Thema: Alltags- und Kinderkleidung im 14. Jahrhundert

15.30 Uhr            daʒ korn stuont in blüete - Landwirtschaft im mittelalterlichen Tirol

16.30 Uhr            Ich suenge gerne huebschen sanc - Lieder und Tänze des Mittelalters

laufend                mit ir baider ærbait gewunnent sû spise und klait - Schauhandwerk


Sonntag            20.08.2017                              

10.30 Uhr            Ich suenge gerne huebschen sanc - Lieder und Tänze des Mittelalters

11.30 Uhr            daʒ hemd und die niderchleit - Unterwäsche im 14. Jahrhundert

12.30 Uhr            Mittagspause        

13.30 Uhr            des Meien hochgezîte - Glaube und Gebräuche im bäuerlichen Jahr

14.30 Uhr            Es gienc ein juncfrou minneclich - von Hoher und Niederer Minne

15.30 Uhr            diu niwen kleider leit er an - Modenschau

Thema: Feiertagskleidung im 14. Jahrhundert   

laufend                mit ir baider ærbait gewunnent sû spise und klait - Schauhandwerk


Einige Eindrücke vom vergangenen Jahr:

Teilen


Kommentare