Hilfe, ich bin eine Elster / I think I am a magpie

Geschrieben in Sticken am 02.02.2017 von Eva-Maria

Ich muss wohl ein Gen des schwarz-weißen Rabenvogels in mir haben, der sich magisch von glitzernden Sachen angezogen fühlt. Anders kann ich mir meine Obsession mit dem Goldfaden nicht vorstellen. smiley

Nach langen Stunden des Festnähens (und ja, ich hab noch davon geträumt) ist die erste Seite für die Rekonstruktion des Almosenbeutels aus dem Met Museum endlich fertig. Die Fotos tun dem Goldfaden allerdings nicht Genüge - in Echt glänzt und funkelt er so, dass es eine wahre Freude ist. Ich kann kaum aufhören, die Stickerei zu bewundern (da kommt wohl wieder die Elster in mir ins Spiel). Aber noch ist der Beutel nicht fertig - die Mischwesen sind erst die halbe Miete. Nun muss ich noch die zweite Seite des Beutels - die zwei Liebenden unter dem Baum - in Angriff nehmen. Da am Original die Stickerei dieser Seite wesentlich schlechter erhalten ist, wird schon das Erstellen des Musters mit einigem Grübeln verbunden sein. Herausforderung, ich komme!

I think I am somehow related to a magpie. How else can I explain my obsession with pretty shiny things such as the 22-karat real gold thread? smiley

After uncounted hours of couching the gold thread (I even dreamt about it) to the bodies of the creatures, the embroidery for the first side of the reconstruction of the alms pouch exhibited in the Met Museum ist finally finished. The pictures can hardly capture how the gold thread sparkles and shines in real life. I find I keep coming back to admire it - mayhaps one of my ancestors has been a magpie after all. Still, the finished embroidery is only half the battle - I need to make the second side as well. The motiv of two lovers under a tree however is in much worse condition than its counterpart. I expect some real hard guesswork when drawing the design as close to the original as possible. Challenge, here I come!

Die innere Elster jubelt - so viel schönes Glitzerzeug!
My inner magpie is delighted - so much bling-bling!
Das Geweih des Hirsches wurde der Form folgend gefüllt, der Körper mit geraden Linien.
The stag's antlers were filled following the contours, the body was filled using straight lines.

 

Teilen


Kommentare